Geh dir aus dem Weg

Führungskunst, Kooperation und Projektmanagement für das 21. Jahrhundert – in 4. Auflage erschienen im April 2019 – als Print- oder E-Book bei Books on Demand

Direkt hier bestellen: https://www.bod.de/buchshop/geh-dir-aus-dem-weg-wolfgang-glitscher-9783734753763?utm_source=saleswidget&utm_medium=referral&utm_campaign=saleswidget_large

Buchbesprechung von Gudrun Beulshausen, AiKiDo-Journal 2/2015:

„Geh mir aus dem Weg!“ sagt man zu jemandem, der einen von einem bestimmten Vorhaben abhalten will. „Geh dir aus dem Weg“ lautet jedoch der Titel eines Buches von Dr. Wolfang Glitscher.Ein Ratschlag (nicht nur) für Manager und Führungskräfte, die den teilweise
extremen Erwartungen, den komplexen Aufgaben – verbunden mit Risiken, Konflikten, Kämpfen und auch eine gewisse Monotonie, oft nur mit einer Selbstaufgabe begegnen können.
Obwohl der Autor betont, dass das Buch kein Ratgeber ist, sondern ein Erfahrungs- und Überlebensbericht im „Haifischbecken des mittleren Management“, zeigt er am konkreten Beispiel einer Aikidoübung, wie es gelingen kann auf unsicheren tektonischen Platten die Balance zu halten. Wie es gelingen kann unsere wertvolle Lebenszeit zufrieden und kreativ zu
gestalten, gesetzte Ziele zu überdenken, die Kunst der Wahrnehmung nicht zu verlieren (oder zu üben), Zusammenarbeit zu organisieren und somit sinn- voll zu führen oder sich mit Vertrauen führen zu lassen. Akzeptieren, dass Scheitern eine wichtige Voraussetzung für neue Erfolge sein kann – Fallen und Aufstehen, ein Grundelement im Aikido. 
Ohne Kampf mit müheloser Eleganz „geradeaus im Kreis herum“. Wolfgang Glitscher schildert unter anderem wie das im Management übliche „Wenn – Dann Denken“ die Kreativität blockiert, wie die Immerereichbarkeit das private Leben minimiert und das „ geheime Leben“ beinahe auslischt. Er beschreibt wie schwierig es ist, aufzuhören und was ihn bewogen hat Erfahrungen und Erinnerungen als Managernomade in mehrere interessante Kapitel zusammen zu fassen. Eine Gemeinschaftsarbeit, philosophisch, praktisch und informativ. Gekrönt mit einem wunderbaren 5 Gänge Menü, eindeutig anwendbar.


Lesermeinungen:

Alexander Gerber, Leipzig (November 2015):
Domo arigatou gozaimashita, Wolfgang sensei!
Ich danke dir sehr dafür, dass Du das Buch „Geh Dir aus dem Weg“ geschrieben hast.
Alle 12 bis 18 Monate gibt es in meinem Leben ein Buch, das mich nicht loslässt.
Ich muss es einfach zu Ende lesen. Alles andere (inkl. Schlaf!) wird dann diesem Ziel untergeordnet.
„Wir nennen es Arbeit“ war so eines, „Zen and the Art of Motorcycle Maintenance“ und auch „Apokalypse jetzt“ hatten bei mir diese Wirkung. Und nun hat sich Dein Buch in diese Reihe gestellt. Die erste Hälfte hatte ich bereits auf der Rückfahrt vom Wevent durch. Dann traf ich wieder auf mein „normales“ Leben in dem familiäre und berufliche Verpflichtungen einen großen Teil der verfügbaren Zeit für sich beanspruchen.
2 Tage habe ich es ausgehalten, immer nur in den Randstunden des Tages ein paar Seiten zu lesen. Dann habe ich meinen Widerstand aufgegeben.
Ich las es auch in den Stunden, die bei mir streng reserviert sind, um in dieser Zeit für Kunden fakturierbare Ergebnisse zu erzielen. Andere bezeichnen das als „Arbeitszeit“.
Ich weiß nun u.a., dass es richtig war, den KampfSPORT vor fast 30 Jahren aufzugeben.
Ich hatte bereits damals nach einer KampfKUNST gesucht – ich kannte den Unterschied aber noch nicht.
Ich war in ein Dojo geraten, wo man den SPORT ausschließlich als Rechtfertigung benutzte einander Schmerz zuzufügen.
Das war nie mein Weg. Dank Dir weiß ich nun, dass AiKiDo das ist, wonach ich immer gesucht habe.
Ähnliche wie die von Dir beschriebenen Herangehensweisen wende ich seit einiger Zeit auch in meiner täglichen Projektarbeit an. Dummerweise werde ich oft auf zeitlicher Basis bezahlt. Wenn ich nun zielorientiert und konfliktlösend mit den Dingen umgehe, die mir begegnen, verwende ich viel weniger Energie auf das, was anderen ihren Tag ausfüllt.
Aus finanzieller Perspektive handle ich damit gegen meine Interessen.
An diesem Punkt beginnt dann die Herausforderung, sich selbst aus dem Weg zu gehen … 😉

Volker Goerlich, Rietberg-Bokel (März 2016):
„Geh Dir aus dem Weg“ von Dr. Wolfgang Glitscher ist sehr empfehlenswert. Er beschreibt den scharfen Wind in den Führungsgeschäften der Privat-Wirtschaft, der ähnlich in den Führungsetagen des öffentlichen Dienstes weht und wie man in entsprechenden Positionen mit Hilfe von Aikido, das man in jede Lebenslage übertragen kann, dabei noch wächst, die Geschäftsführung ständig sicher in den Händen hält und gesund durch das Berufsleben kommt.Das Buch ist spannend geschrieben.


Ältere Publikationen (Auswahl):

Gabriele & Wolfgang Glitscher: Der Prozeß ist das Ziel – Elemente aus AiKiDo / Gestalttherapie und der Arbeit mit kreativen Medien als Methode der Teamentwicklung. In: Integrative Bewegungstherapie 1/1994, S. 20-26
Link: https:www.google.deurlsa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjI4YCz467LAhWBew8KHWB5CAMQFggdMAA&url=http%3A%2F%2Fdgib.net%2Ffiles%2Fibt%2Fpdf%2Fglitscher_prozess.pdf&usg=AFQjCNEfhxTrHYhlHyUVXAblRJ22uljGNg

Glitscher, Wolfgang: Kampfkunst in der Management- und Organisationsberatung: Wege, Irrwege, Ziele. Fachtagung Kampfkunst und Therapie, Tagungsband 26-28.02.1999, Schloß Halden

Dr.Wolfgang Glitscher & Dr. Herbert Zinner: Für eine effiziente Planung – Einführung von Microsoft Project Server in: projektmagazin, Ausgabe 19/2008


Vorträge / Workshops (Auswahl):

„Agile – Eine Wunderlösung?“, Fachgruppe Projektmanagement an Hochschulen, Deutsche Gesellschaft f. Projektmanagement, GPM, November 2015, Hochschule Bochum

Workshop für Masterstudenten der Hochschule Landshut: Verpasse keine gute Krise, Dezember 2015

Geh dir aus dem Weg – Interaktiver Vortrag, VDI/GPM Jahrestreffen, Berlin Juni 2016

Verpasse keine gute Krise – Vortrag, PM-Forum Nürnberg, Oktober 2016

Verpasse keine gute Krise, Interaktiver Vortrag manager lounge im Capital Club Berlin, November 2016

„Digitale Transformation und die Zukunft des Projektmanagements“, Jahrestagung der Projektmanager, Daimler Evobus GmbH, Stuttgart, November 2016

„Mit Projekten Deutschland Zukunft gestalten“, GPM-Kongress Januar 2017, Bundesministerium für Wirtschaft. Podiumsveranstaltung „Projektorientierte Transformationen im Bildungswesen“

Verpasse keine gute Krise, Veranstaltung der manager lounge im Wirtschaftsclub Düsseldorf, Dezember 2017

„Workshop Rapid Design Thinking: Die perfekte Vorlesung“, Fachgruppe Projektmanagement an Hochschulen, GPM, Hochschule Stralsund, Juli 2018

„New Work?“ – Welche Erwartungen haben High Potentials an Organisationsstrukturen und Management? – Vortrag mit GPE-Studenten. manager lounge im Capital Club Berlin, Juli 2018

„Tommorows Project Land – Hypothesen zum Projektmanagement im Jahr 2120“ – PM-Forum 2019, Nürnberg (gemeinsam mit Prof.Dr. Yvonne Schoper).